Instagram Filter erstellen – Schritt für Schritt Anleitung (05/2021)

instagram-filter-erstellen-kosten-kostenlos

Wer oft und gerne auf Instagram unterwegs ist, wird mit Sicherheit schon vom AR Filter Trend konfrontiert worden sein. Seit August des Jahres 2019 haben nicht nur Content Creator die Chance, einen eigenen kreativen Filter zu erstellen. Der Kreativität ist hierbei keine Grenzen gesetzt. Für einen besonders leichten Einstieg in die bunte der Welt der Filter ist „Spark AR Studio“ eine wichtige Unterstützung.

Tipp: Kann man Instagram Filter auch einfach erstellen lassen?

Es gibt auch Webseiten, auf denen man Instagram Filter erstellen lassen kann. Die Kosten sind dabei gar nicht so hoch und liegen zwischen 5 und 100 € ( >> Hier findet Ihr günstigste Angebote)

In 4 Schritten einen eigenen Instagram Filter erstellen

Nachdem die App installiert ist, muss man sich zunächst mit dem Facebook Account verbinden. Anschließend hat man eine breite Auswahl an unterschiedlichen Effekten, um seinen eigenen Instagram Filter erstellen zu können.

Filter für Instagram erstellen

Um Filtern eine tolle und gelungene Farbkorrektur zu geben, braucht man LUTs. Hierbei handelt es sich um Presets für Farbkorrekturen und Color Gradin. Dabei sind diese nicht an ein festgeschriebenes Programm gebunden, sondern können in verschiedenen Programmen genutzt werden. Für den eigenen Filter braucht man Assets, die zahlreich im Internet zu finden sind.

Texturen zur Farbkorrektur hinzufügen

Nun geht es darum, den eigenen Assets mit einer Textur zu versehen. Über das Pluszeichen kann man neu hinzugefügte Texturen mit das LUT des Patches andocken. Nun muss ein Canva erstellt werden. Hierfür muss man mit der rechten Maustaste klicken.

Die Canvas Fläche dem Screen anpassen

Es ist entscheidend, dass die Fläche immer die richtige Größe hat. Auch hierfür gibt es im Internet den richtigen Patch. Der Patch muss dem Projekt hinzugefügt werden. Der Patch wird über Scale mit der Größe der Fläche verbunden werden. Zuletzt zieht man den Device in den Patch Editor und verbindet die Größe des Screens mit der Scale.

Kamera Textur hinzufügen

Zu guter Letzt muss der Kamera Textur ein Asset hinzufügen. Hierfür muss man unter Device auf die Kamera klicken und im rechten Menü auf Texture Extraction klicken. Sobald das passiert ist, hat die Kamera ein Asset. Danach zieht man diese in den Patch Editor und verbindet RGBA mit der verbleibenden Texture Feld. Nun wechselt man wieder zur Plane und klickt auf Enable für Materials. Shader Type wird auf Flat gestellt. Die Textur wird über einen Klick auf den linken Pfeil in den Editor gezogen und recht neben dem LUT Patch eingeordnet.

Instagram Filter erstellen – Schritt für Schritt Anleitung auf YouTube:

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 4

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Neue Influencer Jobs kostenlos erhalten: